Teufelsmauer bei Weddersleben

Die Teufelsmauer befindet sich im Landkreis Harz im Bundesland Sachsen-Anhalt. Es handelt sich um eine aus harten Sandsteinen bestehende Felsformation, die sich auf ca. 20 Kilometer Länge von Ballenstedt über Weddersleben und Blankenburg erstreckt. Eine große Zahl an hervorstehenden Einzelfelsen haben eigene Namen. Aufgrund ihrer Eigenheiten ranken um die Teufelsmauer viele Sagen und Mythen. Eine davon handelt vom Teufel und dem Hahn. Gemäß dieser errichte der Teufel im Zuge einer Wette mit Gott die Formation. Als er die Wette verlor, zerstörte er sein Werk vor Wut wieder.

Die harten Sandsteine der Felsklippen stammen aus unterschiedlichen Epochen, die der oberen Kreidezeit zuzuordnen sind. Bereits 1833 und 1852 wurde die Teufelsmauer unter Schutz gestellt, um einem Abbau der begehrten Steine vorzubeugen. Bei Weddersleben steht sie seit 1935 unter Naturschutz. Sie gehört somit zu den ältesten Naturschutzgebieten innerhalb Deutschlands. Im Jahr 2006 wurd sie mitsamt des Gebietes im Nordharz auf die Liste der 77 ausgezeichneten Nationalen Geotope aufgenommen.

Diese Aufnahme zeigt die Teufelsmauer zwischen Neinstedt und Weddersleben.

Hamburger Wappen an der Teufelsmauer im Harz  im Harz Bodetal im Harz
Teufelsmauer

Landkarte

Foto: Teufelsmauer
Kategorien: Highlights, Naturdenkmäler & Schutzgebiete, Wandergebiete, Spaziergänge, Aussichtspunkte

Lage: Weddersleben, Harz, Deutschland