Schiff der Sächsischen Dampfschiffahrt in Dresden

Die Sächsische Dampfschiffahrt ist die größte und älteste Raddampferflotte der Welt. Ihr Hauptsitz befindet sich in der Landeshauptstadt Dresden. Zu dem Unternehmen gehören insgesamt neun historische Raddampfer, deren Alter zwischen 80 und 130 Jahren liegt. Auch besitzt die Raddampferflotte zwei kleine Motorschiffe und zwei Salonschiffe.

Auf ihren Routen zwischen Bad Schandau im Elbsandsteingebirge und Seußlitz bei Meißen fahren ihre Schiffe durch eine der sehenswertesten und schönsten Flusslandschaften in Europa. Die Linienfahrten starten in der Regel vom Terrassenufer in Dresden, das sich auf der Uferseite der Altstadt befindet. Legendär sind unter anderem die von der Flotte angebotenen Erlebnistouren durch die Sächsische Schweiz sowie entlang der Sächsischen Weinstraße. Zu ihrem Programm zählen des Weiteren eine Schlösserfahrt, die vorbei an imposanten Bauwerken und dem Blauen Wunder nach Schloss Pillnitz führt. Sehr zu empfehlen ist ebenfalls die Brückentour, bei der die fünf Elbbrücken im Vordergrund stehen.

Im Hintergrund dieser Aufnahme ist auf der linken Seite das Sächsische Staatsministerium der Finanzen in der Inneren Neustadt zu sehen. Das Gebäude wurde Ende des 19. Jahrhunderts erbaut. Rechts davon befindet sich die Sächsische Staatskanzlei.

Augustusbrücke in Dresden Dresden Altstadt in Dresden
Dresden Sächsische Dampfschiffahrt

Landkarte

Foto: Dresden Sächsische Dampfschiffahrt
Kategorien: Verkehr

Lage: Dresden, Deutschland