Bergdorf Masca im Teno-Gebirge

Diese Aufnahme zeigt einen Teil des Bergdorfs Masca mit der Masca-Schlucht im Hintergrund. Der Ort befindet sich in dem im Nordwesten von Teneriffa gelegenen Tenogebirge. Bis in die 1960er Jahre war er lediglich über eine von Santiago de Teide führende Sandpiste zu erreichen. Heute verbindet eine schmale serpentinenreiche Landstraße den Ort mit Buenavista und Santiago de Teide. 2011 betrug die Einwohnerzahl von Masca 105. Diese verteilten sich über rund 80 Häuser. In seinem Zentrum befindet sich ein kleiner Platz mit einer Kirche. Das in einen Vulkankrater gebaute Dorf besteht aus mehreren Ortsteilen, die über mehrere Berghänge verteilt sind.

Masca ist als Ausgangspunkt für eine der populärsten und bekanntesten Wanderungen auf Teneriffa bekannt. Sie beginnt im Ortskern, führt durch den Flusslauf Barranco bis zum Atlantik. Durch diese Route wird eine große Anzahl an Besuchern an den Ort gelockt. Aufgrund des aufgekommenen Tourismus hat sich vieles in Masca verändert. Gab es 1986 dort lediglich eine Bar für die Einheimischen und ein Restaurant für die damals überschaubare Zahl an Besuchern, so befinden sich dort heute elf Gaststätten.

Die Masca-Schlucht selbst gilt aufgrund ihrer vielfältigen Flora und Fauna für Wanderfreunde als besonderes Erlebnis. Es wird empfohlen, die Tour mit einem ortskundigen Führer in einer Gruppe zu unternehmen, da man auf diese Weise mehr über die einzelnen Pflanzen und Tiere erfährt.

Barranco de los Cochinos Ortsmitte von Masca
Masca

Landkarte

Foto: Masca
Kategorien: Highlights, Historische Bauwerke, Wandergebiete, Spaziergänge, Aussichtspunkte, Kulinarisches & Shopping

Lage: Teneriffa, Spanien


 

Nach oben Seite drucken