Stralsund Kütertor

Das Kütertor in Stralsund wurde im Jahr 1446 als Teil der ehemaligen Stadtbefestigung errichtet. Der Name basiert auf dem Wort "Küter", wobei es sich hierbei um Fleischer handelte, die die Innereien von Tieren weiterverarbeiteten. Gemeinsam mit dem Kniepertor ist das Kütertor das einzige erhaltene Stadttor der Gemeinde. Seine Höhe beträgt 10,30 Meter. Das Tor liegt am Ende der Heilgeiststraße nahe des Küterdamms. Bis 1862 diente es als Gefängnis, später wurde es zu einem Wohngebäude umgestaltet. Mittlerweile befindet sich außerhalb der Wehranlage neben dem Kütertor eine Jugendherberge. Zudem haben Besucher in dem benachbarten Torschließerhäuschen die Möglichkeit zum Einkehren in ein beliebtes Restaurant der Stadt. Die Durchfahrt des Kütertores ist spitzbögig und wird von einem Zeltdach mit Laterne abgerundet.

Stralsund Kampischer Hof Stralsund Stralsund Marktplatz
Stralsund Kütertor

Landkarte

Foto: Stralsund Kütertor
Kategorien: Weltkulturerbe, Historische Bauwerke

Lage: Stralsund, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken