Stralsund Kampischer Hof

Der unter Denkmalschutz stehende Gebäudekomplex Kampischer Hof befindet sich in der Stralsunder Altstadt. Benannt wurde er nach dem Zisterzienserkloster Neuenkamp. Im Jahr 1319 fand er eine erstmalige urkundliche Erwähnung. Das Bauwerk diente zu der damaligen Zeit den Zisterziensern als Reisequartier, Warenspeicher und später auch als Getreidesilo. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Kampische Hof vorwiegend als Lagerstätte genutzt. Mit seinem im gotischen Stil gehaltenen Wohnhaus, den beiden Flügelbauten mit Backsteinfassade sowie dem mit Blenden verzierten Speicher gilt er auch heute noch als Sehenswürdigkeit.

Meeresmuseum Stralsund Stralsund Stralsund Kütertor
Stralsund Kampischer Hof

Landkarte

Foto: Kampischer Hof
Kategorien: Weltkulturerbe, Historische Bauwerke

Lage: Stralsund, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken