Gorch Fock

Das bekannte Segelschulschiff Gorch Fock wurde im Jahr 1933 von der deutschen Schiffswerft Blohm & Voss für die Reichsmarine erbaut. Auf ihm erfolgte die Ausbildung des Offiersnachwuchses des 1. Schiffsstammregiments in Stralsund. Am 30. April 1945 wurde das Schiff bei der Halbinsel Drigge versenkt und zwei Jahre danach geborgen. In Wismar und Rostock erfolgte seine Instandsetzung. Im Jahr 1951 übernahm die sowjetische Marine die Gorch Fock unter dem Namen "TOWARISCHTSCH".

Seit 2003 befindet sich das frühere Segelschulschiff dauerhaft im Stralsunder Hafen. Erworben wurde es in demselben Jahr von einem gemeinnützigen Hamburger Verein, der die nötigen Sanierungsarbeiten an ihm vornehmen ließ. Besucher haben die Gelegenheit, das Schiff mit und ohne Führung zu besichtigen. Unter anderem können der Kapitänssalon, der Kartenraum oder auch die Offiziersmesse besucht werden. Das Bordmuseum informiert umfassend über die Geschichte der Gorch Fock.

Bären-Apotheke in Stralsund Stralsund Hafen in Stralsund
Stralsund Gorch Fock

Landkarte

Foto: Gorch Fock
Kategorien: Highlights, Museen & Ausstellungen, Verkehr

Lage: Stralsund, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken