Halbinsel Mönchgut

Die 29,44 qkm große Halbinsel Mönchgut befindet sich im Südosten der Ferieninsel Rügen. Sie besteht aus mehreren Landzungen wie dem Kleinen und Großen Zicker sowie dem Reddevitzer Höft. Mit den Zicker Bergen verfügt Mönchgut über bis zu 66 Meter hohe Erhebungen. Es gibt hier jedoch auch Gegenden, die lediglich 50 Zentimeter über dem Meeresspiegel liegen. Die Halbinsel ist rund zehn Kilometer lang und drei Kilometer breit, die Länge ihrer Küstenlinie beträgt 53 Kilometer. Mönchgut zählt komplett zum Biosphärenreservat Südost-Rügen und zum größtenteils zum Naturschutzgebiet Mönchgut. Der Name der Halbinsel stammt noch aus dem Mittelalter, als sie sich im Eigentum des bei Greifswald liegenden Klosters Eldena befand. Auf Mönchgut befinden sich die Gemeinden Thiessow, Klein Zicker, Groß Zicker, Gager, Middelhagen, Lobbe, Baabe und Göhren.

Fähre bei Moritzdorf Seebrücke in Göhren
Halbinsel Mönchgut

Landkarte

Foto: Mönchgut
Kategorien: Highlights, Naturdenkmäler & Schutzgebiete, Wandergebiete, Spaziergänge

Lage: Rügen, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken