Marienkirche in Bergen auf Rügen

Die evangelische Marienkirche in Bergen gilt neben der Pfarrkirche Altenkirchen als das älteste Bauwerk der Insel Rügen. Unter dem rügischen Füsten Jaromar I. wurde um 1180 mit der Errichtung des Gotteshauses begonnen. Ursprüngliche hatte dieser das Ziel, die Kirche zur Pfalz auszubauen. Da er jedoch bei seinen dänischen Lehnsherren in Ungnade fiel, musste er diese Pläne wieder aufgeben. Daher wurde das Bauwerk 1193 als Klosterkirche für die Nonnen des Benediktinerordens geweiht. Rund 200 Jahre später fand eine Erweiterung des Gotteshauses um die Funktion als Pfarrkirche statt. Das Langschiff in Form einer dreischiffigen Halle sowie das Obergeschoss des Querbaus stammen aus dem 14. Jahrhundert. Imposant ist zudem die rund drei Tonnen schwere Kirchenglocke, die im Jahr 1445 nach einem Großbrand gegossen wurde.

Kap Arkona  auf Rügen Kanzel & Altar der Marienkirche in Bergen auf Rügen
Marienkirche in Bergen auf Rügen

Landkarte

Foto: Marienkirche
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Bergen auf Rügen, Rügen, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken