Warnemünde Kirche

Bei der auf dem Bild gezeigten Kirche handelt es sich um einen neugotischen Backsteinbau, der sich im Rostocker Stadtteil Warnemünde befindet. Das Bauwerk wurde zwischen 1866 und 1871 nach den Plänen des Schweriner Architekten Theodor Krüger errichtet und gehört der Kirchengemeinde Warnemünde an. Diese wiederum ist Teil der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Mecklenburgs. Der erste Gottesdienst zur Einweihung der Kirche fand 1871 statt.

Zu Zeiten der DDR wurden nur wenige Renovierungsarbeiten an der Kirche durchgeführt. Nach der Wende war es nur anhand großer finanzieller Einbußen möglich, das Gebäude umfassend zu sanieren. Mehrere aktive Unterstützer schlossen sich 2001 zusammen und gründeten einen Förderverein zum Erhalt des Bauwerks. Dies ermöglichte weitere Erneuerungen, unter anderem den Einbau einer Toilette, die Errichtung eines barrierefreien Eingangs, die Reparatur der Christophorus-Figur oder auch die Neugestaltung des Kirchenumfelds.

Das Gebäude verfügt über eine sehr sehenswerte Inneneinrichtung. Zu dieser gehören beispielsweise der aus dem Jahr 1475 stammende gotische Schnitzaltar, die 1591 fertiggestellte Renaissancekanzel, die Christophorus-Figur mit einer Größe von 3,72 Metern sowie eine nach modernerem Vorbild 1975 gebaute Orgel.

Warnemünde Fischereihafen Rostock Warnemünde Altstadt
Kirche in Warnemünde

Landkarte

Foto: Kirche in Warnemünde
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Rostock, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken