Brunnen am Marktplatz in Bensheim

Der auf dem Foto zu sehende Marktbrunnen wurde im Jahr 1895 erbaut und befindet sich auf dem Marktplatz der südhessischen Stadt Bensheim. Zu der damaligen Zeit diente er als städtische Wasserstelle und Tränke für die Pferde. Auf dessen Spitze ist eine Figur des heiligen Georg zu sehen. Bei diesem handelt es sich um den Stadt- und Kirchenpatron von Bensheim. Des Weiteren befinden sich an dem Brunnen Kinderfiguren als Stellvertreter für die vier Jahreszeiten. In der Nähe dieser Wasserstelle erstreckte sich früher in Nord-Süd-Richtung die römische Bergstraße Strata montana.

Der Marktplatz ist seit Anbeginn das Zentrum der Stadt Bensheim. Er befindet sich etwa 100 Meter westlich der Georgskirche. Bis in das 20. Jahrhundert hinein diente der Platz als Standort für Redner verschiedener politischer Parteien. Auch wurden hier lange Zeit öffentliche Bestrafungen durchgeführt, zu denen unter anderem eine Tracht Prügel gehörte. Bekannt war der Marktplatz auch als Ausgangs- und Endpunkt für Prozessionen. Während der Revolution von 1848 bis 1849 wurden aus dem nahegelegenen Darmstadt Militäreinheiten geholt, um Unruhen an diesem Ort niederzuschlagen. Heute wird auf dem Marktplatz in der Adventszeit jährlich der Weihnachtsmarkt aufgebaut. An Karfreitag bildet hier das aus Italien eingeführte Bensheimer Passionsspiel mit der Kreuzigungsszene seinen Abschluss.

Fachwerkhäuser in Bensheim Odenwald Georgskirche in Bensheim
Bensheim Marktplatz Brunnen

Landkarte

Foto: Bensheim Marktplatz Brunnen
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Bensheim, Odenwald, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken