Hospitalkirche in Bensheim

Die auf dem Bild zu sehende Hospitalkirche St. Joseph befindet sich in der Fußgängerzone von Bensheim. In geschichtlichen Dokumenten wurde bereits im Jahr 817 ein Vorgängerbau erwähnt. Historiker gehen davon aus, dass es die Hospitalkirche bereits im 14. Jahrhundert unter der Bezeichnung Heilig-Geist-Spitalkirche gab. Der heutige Altarraum wurde um 1500 an das Gebäude angebaut. Vermutlich diente das Kirchenschiff in der ersten Zeit als Krankensaal und erst später als Kirche. Wann es zu dieser Nutzungsänderung kam, ist jedoch nicht bekannt. 1706 fand eine erneute Weihung des Gebäudes statt. Zeitgleich erhielt es eine Glocke. Umfassende Sanierungsarbeiten an dem Bauwerk erfolgten im Jahr 1869. In diesem Zusammenhang wurden weite Teile des Mauerwerks mitsamt Dachstuhl restauriert. Drei Jahre später erfolgte die Weihung des Gotteshauses zu Ehren des Heiligen Joseph. Zum Einbau einer zweiten Glocke wurde 1894 der 1870 errichtete Dachreiter durch einen neuen ersetzt.

Bei der Hospitalkirche handelt es sich um ein schlicht gehaltenes unverputztes Bauwerk, das aus Bruchsteinen besteht. Die Fenster sowie Teile der Giebelwände sind mit rotem Sandstein verkleidet. Der Grundriss des Kirchenschiffs ist rechteckig und umfasst 9 x 16,2 Meter. Der schmale Altarraum befindet sich gegenüber des Haupteingangs. Bei dem eher kleinen Gebäude handelt es sich von allen historischen Gründen um eines der bedeutensten Bauwerke Bensheims. Aus diesem Grund steht die Hospitalkirche unter Denkmalschutz.

Bensheim Altstadt Odenwald Hospitalbrunnen in Bensheim
Bensheim Hospitalkirche

Landkarte

Foto: Bensheim Hospitalkirche
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Bensheim, Odenwald, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken