Fürstenlager bei Bensheim-Auerbach

Das Fürstenlager entstand um 1790 im Auftrag der Landgrafen und Großherzöge von Hessen-Darmstadt im Bensheimer Stadtteil Auerbach. Das Adelsgeschlecht zog sich in erster Linie in den Sommermonaten an diesen Ort zurück. In der ca. 42 Hektar großen Parkanlage befinden sich über 50 exotische Bäumen und andere Pflanzen. Eine große Zahl an Hofgebäuden erinnert aufgrund ihrer Anordnung an ein Dorf. Bei dem Gelände selbst handelt es sich um einen ehemaligen englischen Garten, der in eine bergige Landschaft eingegliedert wurde.

Mittlerweile ist das Fürstenlager ein populäres Naherholungsgebiet, das jährlich eine große Anzahl an Besuchern anlockt. Rund um das Gelände gibt es mehrere Wanderwege, die zu schönen Spaziergängen in der Natur einladen. Der Name "Fürstenlager" ist auf eine Bezeichnung aus der Bevölkerung zurückzuführen, die die Adligen auf den dortigen Wiesen lagernd sehen konnte. Dies war möglich, da die Parkanlage nicht streng abgeschottet wurde. So waren selbst Staatsbesuche für die Allgemeinheit offen.

Auerbacher Schloss Odenwald Bensheim Altstadt
Fürstenlager Bensheim-Auerbach

Landkarte

Foto: Fürstenlager Bensheim-Auerbach
Kategorien: Highlights, Parkanlagen & Gärten, Naturdenkmäler & Schutzgebiete, Wandergebiete, Spaziergänge

Lage: Bensheim, Odenwald, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken