Das Burgtor in Lübeck

Das im Norden der Altstadt befindliche Burgtor am Ende der Großen Burgstraße gehört zu der Stadtbefestigung Lübecks und ist neben dem Holstentor das zweite bis heute erhaltene Stadttor von ehemals vier Toren. Erbaut wurde es im Jahre 1444 im spätgotischen Stil von dem Baumeister Nicolas Peck. Das Tor wurde benannt nach der alten Lübecker Burg, die bereits im Jahr 1227 zum Burgkloster umgebaut wurde. An das Burgtor grenzt ein Zöllnerhaus und ein Marstall, der zu frühreren Zeiten Pferde beherbergte. Im Burgtor selbst befinden sich eine Weberei sowie ein Jugendzentrum.

Heiligen-Geist-Hospital in Lübeck Lübeck Lübeck-Travemünde
Lübecker Burgtor

Landkarte

Foto: Burgtor
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Lübeck, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken