Schloss Augustusburg bei Brühl

Das auf dem Bild zu sehende Schloss Augustusburg befindet sich im Osten der Stadt Brühl. Verbunden ist es mit dem ebenfalls bekannten Jagdschloss Falkenlust durch eine weitläufigen Parkanlage. Beide Schlösser zählen zu den wichtigsten Bauwerken des Rokokos und Barocks in Deutschland. Seit 1984 befinden sie sich zusammen mit dem Park auf der Liste der UNESCO-Welterbestätten.

Im Auftrag des Kölner Kurfürsten und Erzbischofs Clemens August begann im Jahr 1725 der westfälische Baumeister Johann Conrad Schlaun mit der Errichtung des Schlosses Augustusburg auf den Grundmauern einer ehemaligen mittelalterlichen Wasserburg. Nur drei Jahre später erhielt das Bauwerk unter dem Hofbaumeister François de Cuvilliés seine besondere Gestalt, die ihm einen Berühmtheitsgrad erster Klasse verlieh. Die im barocken Stil gehaltene Gartenanlage legte Dominique Girard ab 1728 nach französischem Muster an. Heute ist sie eine der bedeutsamsten Gartenanlagen des 18. Jahrhunderts auf dem gesamten Kontinent. Abseits dieser malerischen Anlage schuf Peter Joseph Lenné ab 1840 die Waldbereiche nach dem Vorbild eines englischen Landschaftsgartens. An dem Schloss selbst waren bis zu seiner Vollendung im Jahr 1768 Künstler von namhaftem Ruf beteiligt, wie zum Beispiel Balthasar Neumann.

Ab 1949 diente Schloss Augustusburg über viele Jahrzehnte als Repräsentationsschloss des Bundepräsidenten und der Regierung. Das Land Nordrhein-Westfalen als Eigentümer hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass mit den Schlössern Augustusburg und Falkenlust Bauwerke von Weltrang erhalten bleiben. Beide sind als Museum für die Öffentlichkeit zugänglich.

Freizeitpark Phantasialand in Brühl  in Köln und Umgebung Das Brühler Schloss Augustusburg
Schloss Augustusburg bei Brühl

Landkarte

Foto: Schloss Augustusburg
Kategorien: Highlights, Weltkulturerbe, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke, Parkanlagen & Gärten

Lage: Brühl, Region Köln, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken