Kiel Museumshafen

Der Kieler Museumshafen ist ein Traditionshafen und befindet sich im alten Germania-Hafen auf der Ostseite der Hörn. Sein Träger ist der im Jahr 2003 gegründete Verein "Mueumshafen Kiel e. V.". Dieser entstand mit dem Vorhaben, einen Museumshafen nach dem Vorbild anderer Städte, unter anderem Flensburg und Lübeck, zu errichten. Vor allem Tradionssegler und andere Schiffe, die überwiegend beruflichen Zwecken dienten, sollten hier ausgestellt werden. Die Einweihungsfeier des Hafens fand am 17. April 2004 statt und stieß bei der Bevölkerung auf große Resonanz. Bis heute erfreut er sich großer Beliebtheit. Mittlerweile sind im Kieler Museumshafen viele Traditionsschiffe aus unterschiedlichen Jahrhunderten ausgestellt, zum Beispiel kleine Fischerboote oder auch größere Frachtschiffe, die schon weite Routen zurückgelegt haben. Kennzeichnend für den Verein ist weiterhin die aktive Pflege der Seefahrtskulur, dazu gehören unter anderem die Ausstellung maritimer Handwerkskunst oder auch das Anbieten zahlreicher Workshops zum Thema Segeln und den Bau von Booten. Ebenso die Vermittlung der Geschichte einzelner Schiffe und deren Mannschaft zählt zu seinen Schwerpunkten.

Die Kieler Seegartenbrücke Kiel Der Ostseekai in Kiel
Museumshafen

Landkarte

Foto: Museumshafen
Kategorien: Museen & Ausstellungen

Lage: Kiel, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken