Hildesheim Roemer-Pelizaeus-Museum

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum in Hildesheim ist eines der bedeutendsten Museen innerhalb Norddeutschland. Benannt wurde die im Jahr 1844 eröffnete Ausstellung nach dem Politiker Hermann Roemer und dem Kaufmann Wilhelm Pelizaeus. Vor allem wegen seiner einmaligen Schätze aus der altägyptischen Kulturepoche erlangte sie einen Bekanntheitsgrad, der weit über die regionalen Grenzen hinaus geht. Als Attraktion gelten hierbei die wertvollen Funde aus der Pyramidenzeit. Zu diesen zählt auch die einmalige, lebensgroße Statue des Hem-iunu, der den Bau der Cheops-Pyramide leitete. Das Roemer- und Pelizaeus-Museum verfügt des Weiteren über bedeutende natur- und völkerkundliche Sammlungen.

Der heutige auf dem Foto gezeigte Neubau entstand zwischen 1998 und 2000. Möglich war diese Umgestaltung vor allem durch eine breite Unterstützung zahlreicher Hildesheimer Vereine und Initiativen.

Kreuzgang im Hildesheimer Dom Hildesheim Hildesheim Michaeliskirche
Hildesheim Roemer-Pelizaeus-Museum

Landkarte

Foto: Roemer-Pelizaeus-Museum
Kategorien: Museen & Ausstellungen, Moderne Bauwerke

Lage: Hildesheim, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken