Kloster Ilsenburg

Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Nationalparkortes Ilsenburg am Nordharzrand gehört das Kloster und Schloss Ilsenburg oberhalb des Ortskerns. Im Jahre 1003 wurde hier ein Benediktinerkloster erbaut, das über 200 Jahre lang große Bedeutung hatte. Während der Bauernkriege wurde das Kloster 1525 zu großen Teilen zerstört. Im 19. Jahrhundert wurden die noch erhaltenen Gebäude durch einen Schlossflügel neoromanischer Bauart ergänzt. Sehenswert in der alten Klosterkirche ist vor allem der teilweise freigelegte Stuckfußboden aus dem 12 Jahrhundert.

Ehemalige innerdeutsche Grenze zwischen Niedersachen und Sachsen-Anhalt  im Harz Kloster Drübeck
Ilsenburg Kloster

Landkarte

Foto: Kloster Ilsenburg
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Ilsenburg, Harz, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken