Cyriakus-Kirche in Gernrode

Die Stiftskirche St. Cyriakus in Gernrode zählt zu den bemerkenswertesten ottonischen Architekturdenkmalen innerhalb Deutschlands. Das Bauwerk wurde erstmals im Jahr 961 urkundlich erwähnt. Aufgrund umfassender Sanierungsarbeiten im 19. Jahrhundert befindet sich das Gotteshaus heute weitgehend wieder in seinem ursprünglichen Zustand. Lediglich die Apsis auf der Westseite wurde im Jahr 1130 hinzugefügt. Bei dem Gebäude handelte es sich ehemals um die Stiftskirche des vom Markgrafen Gero ins Leben gerufenen Frauenstifts Gernrode. Dieses wurde jedoch im Jahr 1616 aufgelöst. Seit der Restaurierung ist das Gebäude die Pfarrkirche der evangelischen Kirchengemeinde Gernrode.

Südgrenze des skandinavischen Inlandeises im Harz  im Harz Historische Altstadt in Quedlinburg
Cyriakus-Kirche Gernrode

Landkarte

Foto: Cyriakus-Kirche Gernrode
Kategorien: Historische Bauwerke

Lage: Gernrode, Harz, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken