Schaubergwerk Büchenberg im Harz

Das Schaubergwerk Büchenberg befindet sich zwischen Wernigerode und Elbingrode unmittelbar an der B 244. Hier erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in den früheren Harzer Eisenerzbergbau. In einer ca. 75-minütigen Führung erfahren sie einiges über die Bedingungen, in der die Bergleute bis zum Jahr 1970 die kostbaren Erze abbauten. Über eine geräumige Treppenanlage gelangt man zur Antriebsanlage der Seilbahn. Diese sowie unzählige andere Bergbaugeräte werden den Besuchern vorgeführt. Auf die Weise erahnen sie, unter welch schweren Bedingungen die Arbeiter das Erz förderten. Sobald die Erzbunker und die Füllstationen passiert wurden, kommt man in den Bereich des Förderschachts. Hier erfahren die Anwesenden, was alles zum Betrieb eines derartigen Bergwerks benötigt wird. Als besonderer Höhepunkt in dem Bergwerk gilt ein in Europa einmaliger geologischer Aufschluss, durch den man auf kleinstem Raum unterschiedliche Gesteinsarten erkennen kann. Durch diesen werden nicht nur Geologen in den Bann gezogen.

Des Weiteren haben die Besucher die Gelegenheit, unzählige originalgetreue Werkzeuge zu bewundern. Zu diesen gehören unter anderem Bohrhammer, Überkopflader oder auch Erzschrapper. Nicht nur die Größe und das Gewicht erwecken Eindruck, sondern ebenfalls der Lärmpegel, den die Anwesenden miterleben dürfen. Auf dem Abbaufeld inmitten des Erzes tun sich imposante Lager dieses Elements auf. Diese eindrucksvolle Atmosphäre lässt den Besucher das Leben unter Tage mit all seinen Anstrengungen und den möglichen Gefahren nachempfinden.

Bahnhof Elend im Harz Bergwerk Büchenberg bei Elbingerode
Schaubergwerk Büchenberg

Landkarte

Foto: Schaubergwerk Büchenberg
Kategorien: Museen & Ausstellungen

Lage: Harz, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken