Rathaus in Hamburg

Das Hamburger Rathaus wurde im Jahr 1897 durch mehrere Baumeister im historistischen Stil der Neorenaissance erbaut. Es befindet sich im Zentrum der Hansestadt nahe der Alsterarkaden und des Jungfernstiegs. In den Räumlichkeiten dieses imposanten Sandsteingebäudes ist der Sitz der Landesregierung und des dortigen Parlaments untergebracht. Im Gegensatz zum hanseatischen Baustil hebt sich das Rathaus in erster Linie durch seine prachtvoll gestalteten Fassade hervor, die von 20 Kaiserstatuen umrahmt wird.

Das Treppenhaus besteht aus sardischem Marmor und stellt den menschlichen Lebensweg dar. Der Saal des Parlaments wurde eher schlicht gehalten. Im benachbarten Empfangsraum sind mehrere Porträts früherer Bürgerschaftspräsidenten zu finden. Erwähnenswert ist des Weiteren der Kaisersaal, der aufgrund des Besuchs von Kaiser Wilhelm II. zur Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals diesen Namen trägt. In diesem finden Besucher eine beeindruckende Deckenmalerei vor, die die Handelsschifffahrt unter deutscher Flagge zeigt. Die dortigen Wände sind mit einer aus gepresstem Rindsleder hergestellten Tapete überzogen. Ingesamt 112 Meter beträgt die Höhe des Rathausturms. Somit handelt es sich bei diesem um eine auffällige Landmarke im Bild der Hansestadt.

Hamburger Theater im Hafen Hamburg Das Hamburger Rathaus
Hamburger Rathaus

Landkarte

Foto: Rathaus
Kategorien: Highlights, Historische Bauwerke

Lage: Hamburg, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken