Herzogliches Museum in Gotha

Das Herzogliche Museum Gotha liegt im Schlosspark südlich des Schlosses Friedenstein. Erbaut wurde das Gebäude ab 1864 im Stil der Neorenaissance. Seine Eröffnung fand 15 Jahre später statt. In seinen Räumlichkeiten befand sich die vielfältige herzogliche Sammlung, wie zum Beispiel die Gemäldegalerie, das Chinesische Kabinett, das Kunstkabinett, das Kupferstichkabinett und die Sammlung der Gipsabgüsse.

Infolge des Zweiten Weltkrieges erlitten diese Kostbarkeiten schwere Verluste. Nach umfassenden Sanierungsmaßnahmen wurde das Museum 2013 neu eröffnet. Auf drei Stockwerken erwarten Besucher Dauerausstellungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten. Zu diesen gehören die Kunstsammlung der Herzöge von Sachsen-Gotha mit ägyptischen und griechisch-römischen Antiken, Werke aus der Renaissance sowie Plastiken aus unterschiedlichen Epochen. Als Attraktion der Ausstellung gilt ein Gemälde von 1480, das sogenannte Gothaer Liebespaar.

Großer Parkteich im Schlosspark Gotha Gotha Schloss Friedenstein in Gotha
Herzogliches Museum Gotha

Landkarte

Foto: Herzogliches Museum Gotha
Kategorien: Highlights, Museen & Ausstellungen, Historische Bauwerke

Lage: Gotha, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken