Kaufhaus des Westens (KaDeWe)

Das Kaufhaus des Westens in Berlin, kurz: KaDeWe, gilt als das bekannteste Warenhaus in Deutschland sowie das größte auf dem europäischen Kontinent. Es befindet sich im Ortsteil Schöneberg unmittelbar am Wittenbergplatz. Eröffnet wurde es am 27. März 1907, bei seinem Gründer handelte es sich um den deutschen Kaufmann Adolf Jandorf. Im Laufe seines Bestehens wurden an dem Kaufhaus mehrmals umfangreiche Umbau- und Erweitungsmaßnahmen vorgenommen, zudem wechselte der Mutterkonzern insgesamt siebenmal. Im Zweiten Weltkrieg fiel es, wie viele weitere Bauwerke, einem Brand zum Opfer.

Das KaDeWe zeichnet sich vor allem durch sein breites Sortiment an gehobenen und luxuriösen Waren aus, das sich über eine Verkaufsfläche von 6.000 qm verteilt. Ein besonderes Highlight ist die seit Ende der 1920er Jahre bestehende Feinschmeckeretage, die nach einem Ausbau 1978 als die zweitgrößte Lebensmittelabteilung eines Warenhauses weltweit gilt.

Aquarium Berlin Berlin Breitscheidplatz mit Gedächtniskirche
KaDeWe

Landkarte

Foto: KaDeWe
Kategorien: Freizeit & Unterhaltung, Kulinarisches & Shopping

Lage: Berlin, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken