Currywurstbude in Berlin

Die Currywurst hat in Berlin mittlerweile einen Kultstatus und gehört ebenso zur Hauptstadt wie das Brandenburger Tor, Alexanderplatz oder Museumsinsel. Über die Stadt verteilt gibt es unzählige Currywurst-Buden, wie beispielsweise Curry 36 am Bahnhof Zoo.

In der Schützenstraße unweit des Checkpoint Charlie dreht sich im Deutschen Currywurst Museum alles um den beliebten Imbiss. Die 2009 eröffnete Ausstellung gilt als die erste ihrer Art in Deutschland, das sich mit dieser Spezialität auseinandersetzt. Besucher erhalten hier umfangreiche Informationen über die Geschichte der Currywurst. Auch haben sie die Möglichkeit, den Nachbau einer Imbissbude zu betreten und einmal aus der Perspektive eines Verkäufers einen Blick in die Räumlichkeiten zu werfen. Eine Karte Berlins zeigt zudem die Lage bekannter Currywurst-Buden, wie zum Beispiel die "Curry 36". Auf einer anderen Karte können sie des Weiteren die weltweite Verbreitung dieser Wurstspezialität nachvollziehen.

Im hinteren Teil des Museums erhalten Besucher einen Einblick in den Herstellungsprozess einer Pappschachtel für die Currywurst. Ein Zeitstrahl informiert des Weiteren darüber, wie sich die Essgewohnheiten der Menschen in den vergangenen 5000 Jahren entwickelt haben. Im museumseigenen TV-Bereich kann man sich zudem bekannte TV-Serien anschauen, in denen die Currywurst vorkommt, wie zum Beispiel beim Tatort. In einem abgetrennten Bereich wird der amerikanische Kurzfilm "Best of the Wurst" von Grace Lee präsentiert. Ein anderer Raum ist der mutmaßlichen Erfinderin der Currywurst, Herta Heuwer, gewidmet.

Café Kranzler in Berlin Berlin Zoologischer Garten Berlin
Currywurst

Currywurst

Landkarte

Foto: Currywurst
Kategorien: Kulinarisches & Shopping

Lage: Berlin, Deutschland


 

Nach oben Seite drucken